Antworten auf die häufigst gestellten Fragen.

Welchen Führerschein brauche ich beim JETFLYER ?

Den AM Führerschein.

Ab 15 Jahren kann man den AM Führerschein erwerben. Der Ausweis berechtigt zum Lenken von vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen in Österreich und im gesamten EU-Raum.

Code 118
Vierrädrige Leicht-KFZ mit max. 45 km/h und max. 350kg (ohne Batterien) und 50 cm3 max. bei Fremdzündungsmotoren (Benzin)
4 kW bei anderen Verbrennungsmotoren (Diesel) oder 4 kW bei Elektromotoren
Mindestalter Ausbildungsbeginn: 14 1/2 Jahre
Mindestalter für das Lenken:15 Jahre

Die Klasse AM darf mit jedem Führerschein (Klassen A, B, C, D, …) gelenkt werden, dies kann von den einzelnen Mitgliedstaaten der EU eingschränkt werden.

 

Voraussetzungen für die Erteilung des Mopedführerscheines Klasse AM

 

Mindestalter bei Ausbildungsbeginn
14 1/2 Jahre

Mindestalter für die Erteilung der Lenkberechtigung: 15 Jahre ( Bei Einwilligungserklärung der Eltern mit Vollendung des 15 Lebensjahres, sonst 16 Jahre )

Theoretische Schulung: 6UE
Theoretische Mopedprüfung: Ja

Quelle: www.meinschein.at

 

Wie weit kann ich mit einer Batterieladung fahren?

Die Reichweite hängt von vielen Faktoren ab, die Energie aufwenden und verbrauchen, wie beispielsweise Straßenzustand, Steigungen, Außentemperatur, Fahrer-/Ladungsgewicht und Reifendruck. Überdies hat die Batterietechnologie einen Einfluss auf die Reichweite eines Elektrofahrzeugs. Je nach Modell und Fahrzeug liegt die Reichweite einer Batterieladung bei Elektrorollern zwischen 30 und 80 km beim Jetflyer bis zu 130 km

Was kostet mich der Strom pro 100 Kilometer?

Die Stromkosten betragen je nach Stromanbieter ca. zwischen € 0,21 und € 0,30 pro kWh. Damit liegen Sie beim Jetflyer und mit einem Elektroroller bei einem Verbrauch von unter 1 € auf 100 Km.

Wie hoch sind Betriebs- und Wartungskosten?

Bei den meisten Elektrorollern fallen keine Steuern an, Sie benötigen lediglich eine Haftpflichtversicherung, die mit durchschnittlich 80 € pro Jahr veranschlagt wird (45 km/h – „50 ccm“ vergleichbare Modelle).

Allgemein besitzt ein Elektroantrieb 70 % weniger Verschleißteile als ein Verbrennungsmotor. Je nach Fahrvolumen müssen Sie lediglich die regelmäßigen Sicherheitsüberprüfungen und Inspektionen nach jeweils 2.500 km beachten.

Im Vergleich zu einem Benzinroller sparen Sie pro Inspektion ca. € 100,– zu einem Elektroroller.

Kann ich Jetflyer und Roller leasen oder finanzieren?

Für Leasingmodelle kann jederzeit ein individuelles Angebot erstellt werden.

Wie lange hält eine Batterie?

Dem Jetflyer dient ein Akkublock mit Lithium-Eisenphosphat Akkumulatoren LIFePO4 als Stromquelle auf welchen 1500 Ladezyklen garantiert werden. Das bedeutet bei 100 km mit einer Ladung ca. 150.000 km.

Die meisten Elektroroller verfügen über Lithium Ionen Batterien mit einer Mindest­haltbarkeit von über 50.000 km. Der Modellen Silizium Batterien, die eine Lebensdauer von ca. 20.000 km zu erreichen.

Warum Elektroroller für Ihr Unternehmen interessant sein können?

Kosteneffizienz: E Fahrzeuge sind sowohl im Stromverbrauch als auch in der Wartung und dem Unterhalt extrem günstig.

Schnell: Sie haben von Beginn an das volle Drehmoment. Darüber hinaus haben Sie mit dem Roller keinerlei Parkplatzprobleme und fahren schnell durch Staus hindurch.

Leise: Ob „Umwelt- oder Ruhezonen“ – in Österreich wird der Ruf nach leisen Fort­bewegungsmitteln immer stärker. Mit einem Jetflyer stören Sie niemanden und können in alle Zonen problemlos hinein fahren und liefern.

Image & Marketing: Der JETFLYER bietet Ihnen eine große Werbefläche. Sie können hier hervorragend Ihr Firmenlogo, Ihren Slogan oder Ihre Firmenfarben applizieren. Wir unterstützen und beraten Sie gerne dabei Ihre Botschaften zu vermitteln und mit nachhaltigem & innovativem, modernen Unternehmergeist assoziiert zu werden.

Kann das Fahrzeug auf individuelle Bedürfnisse spezifiziert werden?

E-Drive bietet Ihnen die Möglichkeit, zeitnah individuelle Lösungen für Ihr Unternehmen zu fertigen, wie beispielsweise spezielle Trägerkonstruktionen für Liefer- und Lastentransporte oder ein individuelles Branding.

Elektroroller im Vergleich zu Benzinroller?

  • Geringer Verbrauch: Weniger als € 1,– auf 100 km verglichen mit € 5,– bis 6,– für einen Benzinroller.
  • Umweltfreundlich, geräuscharm, keine Abgase und kein unangenehmer Geruch: Kein Verbrauch von fossilen Brennstoffen und daher keinerlei Emissionen.
  • Hohe Leistung: Hohe Effizienz und Drehmomentstärke des Motors, damit verbunden eine zügige Beschleunigung des Rollers.
  • Der Elektroantrieb hat bauartbedingt wesentlich weniger bewegliche Teile, die repariert oder ausgetauscht werden müssen: 70 % weniger Kosten bei den jährlichen Wartungen.